1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Schienenpersonennahverkehr (SPNV) in Sachsen

Sachsen ist ein Land mit großer Eisenbahngeschichte. So wurde im April 1839 zwischen Leipzig und Dresden die erste Fernbahnstrecke Deutschlands eröffnet. Heute verfügt Sachsen über ein Eisenbahnnetz von rund 2.600 km und hat damit die höchste Schienennetzdichte aller Bundesländer.

Die Aufgabenträgerschaft für den Schienenpersonennahverkehr (SPNV) liegt seit dem 01.01.1996 bei den Ländern.
Im Freistaat Sachsen ist diese Aufgabenträgerschaft inzwischen vollständig auf die fünf kommunalen ÖPNV-Zweckverbände übergegangen. Die Zweckverbände bestimmen den Leistungsumfang im SPNV durch Bestellung der entsprechenden Leistungen bei den Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU). Im Freistaat Sachsen sind folgende Eisenbahnverkehrsunternehmen im Schienenpersonennahverkehr tätig: 

Marginalspalte

© Institution