1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Tunnelsicherheit

Auch wenn die Öffentlichkeit in den letzten Jahren immer wieder durch Meldungen über schwere Unglücke in europäischen Straßentunneln beunruhigt worden ist – die Fahrt durch einen Straßentunnel ist sicher. Dennoch arbeiten Experten ständig daran, die Sicherheit von Straßentunneln durch besondere Sicherheitseinrichtungen zu erhöhen.

Sicherheitseinrichtungen in Straßentunneln

Tunnel werden entsprechend ihrer Länge, der Verkehrsbelastung und den vorhandenen örtlichen Gegebenheiten mit einer Auswahl der hier genannten Sicherheitseinrichtungen ausgestattet.

  • Beleuchtungssysteme ermöglichen dem menschlichen Auge eine schnelle Anpassung an die reduzierten Sichtverhältnisse in Tunneln. Notausgänge und -einrichtungen sind mit ständigen Notbeleuchtungen ausgerüstet.
  • Lüftungssysteme sorgen für ausreichende Frischluft und gute Sichtverhältnisse. Im Brandfall verringern sie die Rauch- und Hitzeausbreitung.
  • Notausgänge sind durch entsprechende Zeichen und Leuchten auffällig gekennzeichnet und sicher über die Notgehwege zu erreichen.
  • Videoüberwachung Bei Notrufen oder anderen Ereignissen erscheinen die von der Kamera im betroffenen Tunnelabschnitt aufgenommenen Bilder automatisch auf dem Monitor in der Tunnelüberwachungsstelle.
  • Notrufstation Sie ist ausgestattet mit:
    • Notrufeinrichtung
    • Feuerlöscher
    • Feuermelder (Drucktaste)
  • Radio-Verkehrsfunk Hinweistafeln vor dem Tunnel geben die Frequenz für Verkehrsinformationen an.

Weitere Sicherheitsanlagen sind:

  • Lautsprecher
  • automatische Brandmeldeanlagen
  • Sichttrübungsmessgeräte
  • CO - Messgeräte
  • Löschwasserversorgung

Einfahrt/ Durchfahrt

  • Verkehrszeichen im Vorfeld des Tunnels befolgen
  • Abblendlicht einschalten
  • Sonnenbrille abnehmen
  • Verkehrsfunksender einstellen
  • Am rechten Fahrbahnrand orientieren. Nicht an der Mittellinie
  • Geschwindigkeitsbeschränkung einhalten
  • Überholverbote beachten
  • Sicherheitsabstand vergrößern
  • Nicht anhalten, außer im Notfall
  • Bei rot geschaltener Ampelanlage vor dem Tunnel keinesfalls in den Tunnel fahren

Stau

  • Frühzeitig Warnblinkanlage einschalten
  • Abstand einhalten, auch bei Langsamfahrten und beim Anhalten
  • Motor abschalten (bei längerer Standzeit)
  • Verkehrhinweise im Radio und Lautsprecherdurchsagen beachten
  • Niemals wenden oder rückwärts fahren

Panne oder Unfall

  • Warnblinkanlage einschalten
  • Fahrzeug in Haltebucht bzw. Standstreifen oder äußerst rechts abstellen
  • Motor abstellen
  • Gefahrenstelle absichern (Warndreieck)
  • Wenn notwendig und möglich, Erste Hilfe leisten
  • Hilfe nur über das Notruftelefon anfordern, dies ist die schnellste Verbindung zur Tunnelzentrale
  • Handybenutzung erschwert die Standortbestimmung

Brand

Wenn möglich, Fahrzeug aus dem Tunnel herausfahren.

Wenn nicht möglich:

  • Fahrzeug seitlich abstellen
  • Feueralarm an der Notrufstation auslösen
  • Wenn möglich, Erste Hilfe leisten
  • Brand mit Feuerlöscher aus der Notrufstation löschen
  • Wenn Brand nicht zu löschen ist, unverzüglich zum Notausgang flüchten

Nicht betroffene Verkehrsteilnehmer:

  • Niemals wenden oder rückwärts fahren
  • Lautsprecherdurchsagen und Verkehrshinweise im Radio befolgen
  • Bei Rauch oder Feuer sofort zu einem Notausgang flüchten; Autoschlüssel stecken lassen

Wie verhalte ich mich richtig im Straßentunnel?

Vorschau Video Tunnelsicherheit https://www.youtube-nocookie.com/embed/8LQTKXuOCg0?rel=0&autoplay=1

Marginalspalte

© Institution